Kälberfressgitter und Rinderfressgitter

Stalleinrichtung die neue Blickwinkel des Fressgitters zeigt

Es ist an der Zeit aufzuhören, in gewöhnliche Rahmen zu denken, wenn Kühe gefüttert werden müssen. Es ist an der Zeit, die Freiheit die die Kühe auf der Weide erleben, in den Stall zu bringen. Es ist an der Zeit, Fressgitteren flexibel zu machen, um den Kühen das beste anzubieten!

Cow-Welfare’s™ neue Angebote auf einem flexiblen Stalleinrichtungen: Cow-Welfare Flex Feed™, ist ein revolutionärer Weg die Kühe im Stall zu füttern. Mit einer Flexibilität von 30 °, folgt das Fressgitter die Bewegung der Kuh, und stellt sicher, dass der Kuh keine Verletzungen zugetragen wird. Die Flexibilität ermöglicht der Kuh weiter vorne vom Futtertisch zu fressen, Damit frist die Kuh länger ohne von der Stalleinrichtung verletzt zu werden.

Das Fressgitter besteht aus Kunststoffrohren, die die Fressplätze aufteilen. Die Kunststoffrohre sind auf einem langen, Vierkantrohr aus Eisen montiert, die kippbare, aufgrund. der Gummifederung an jedem Ende, ist. Wenn die Kühe gegen die Kunststoffrohre pressen , wird die komplette Sektion nach vorne gekippt, so dass Verletzungen und Druckstellen im Schulter- und Nackenbereich vermieden werden.

Die durchschnittliche unserer Cow-Welfare Flex Feed™ Kunden erfahren:

  • Höherer Profit durch erhöhtem Appetit und verbesserten Tierschutz
  • Erhöhte Futteraufnahme, da die Kuh länger frist, und weiter vorne auf dem Futtertisch das Futter erreichen kann
  • Weniger Mühe für die Kuh das Futter weiter draußen auf dem Futtertisch zu erreichen
  • Ruhigere Kühe durch aufgeteilte Fressplätze
  • Mehr Flexibilität durch. verstellbare Breiten der Fressplätze
  • Gesündere Kühe, da Verletzungen und Druckstellen vermieden werden
  • Bessere Brunst-Bedingungen, wegen der. gesunden und ausgeruhten Kühe
  • 10 Jahren 100% Garantie (5 Jahre für Sperre)

FAKTEN ÜBER COW-WELFARE FLEX FEED™:

Das System gibt die Kuh ihre Freiheit zurück, als wäre sie auf der Weide. Die Kuh nimmt beim Futtertisch mehr Futter auf, da sie die gleiche Freiheit wie auf der Weide spürt. Beachten Sie, wie hoch die Kuh ihren Kopf hält, damit das Futter durch den Hals in den Magen gleiten kann. Die Kuh kann das Futter weiter draussen auf dem Futtertisch erreichen, weil das Vorwerk ihrer Bewegungen folgt. Die Kuh bleibt länger am Futtertisch und spürt keinen Druck von den anderen Tieren in der Herde.